Stählerne Pools – Vor- und Nachteile

11 Juli 2017, pools

Stahl-Pools gelten als die beste und dauerhafteste unter aller Arten von stationären Pools, die auf dem Markt verfügbar sind. Auch in unserem Unternehmen, richten die Kunden vor der Aufnahme irgendwelcher Verhandlung das Gespräch auf Stahlpfanne auf und behaupten, dass dank ihr sie über den Bestand der Garten-Pools Ausbeutung sicher werden.

Welche Vorteile haben Stahl-Pools, die so beliebt sind?

Aufgrund der Eigenschaften des Stahls werden Pools, die von ihn produziert sind:

  • durch hohe Haltbarkeit und Beständigkeit gegenüber schädlichen Faktoren (mit entsprechender Nutzung) gekennzeichnet;
  • dank der Schicht aus Zink, nicht für Korrosion ausgesetzt, die vor ihr schützt;
  • in verschiedenen Formen auftreten, die auf individuelle Kundenbedürfnisse angepasst sind.

Leider hat der Stahl wie jedes andere Material auch seine Nachteile
Vor allem sind Stahl-Pools teuer, deshalb bieten wir oft in unserem Unternehmen mit einem begrenzten Budget Polypropylen Pools, deren Vorteile nicht wesentlich von denen abweichen, mit denen der Stahl sich charakterisiert. Pools aus Polypropylen sind auch weniger teuer und ihre Installation ist viel schneller. Vielleicht ist ein ortsfester Pool nicht so eine gute Idee?

Wenn im Gespräch mit Kunden, wir ihnen die Charakteristik der einzelnen Lösungen beschreiben beginnen sie Zweifel zu haben. Sie fragen sich, ob es sich lohnt, sich für tragbare Pools zu entscheiden. Unsere Erfahrung zeigt uns, dass stationäre Pools besser ihre Anforderungen erfüllen.